Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Termine

Coaching-Sitzungen, Trainings und Beratungen können telefonisch, per Email, auf postalischem Wege und auch in persönlicher Absprache vereinbart werden.

Die Auftragnehmerin (Coach) ist ausgebildeter und zertifizierter Coach. Coaching ist kein Ersatz für Therapie und auch klar abzugrenzen von anderen Beratungsformen, wo ein Experte Fachauskünfte und Ratschläge erteilt. Die Auftragnehmerin bietet im Coaching keine Lösung an, daher kann sie auch keine Haftung übernehmen für Handlungen des Klienten (Auftraggeber/in), die aus dem Coaching erfolgen. Es kann keine Garantie abgegeben werden, dass Klienten eine für sich passende Lösung finden.

Eine Coaching-Sitzung dauert, sofern nicht anders vereinbart, 60 Minuten. Die Coaching-Sitzungen können vor Ort, per Telefon, E-Mail oder per Skype stattfinden.

2. Abrechnung

Die Auftragskonditionen erarbeiten wir gemeinsam im Rahmen einer ersten Sitzung. Hier klären wir die Dauer und legen das Ziel des Auftrags fest.

Die Abrechnung erfolgt immer direkt zwischen Mirjam Stein und Ihnen als Klienten. Eine Abrechnung gegenüber Dritten, wie z.B. Versicherungen, ist nicht möglich. Die Zahlung des Rechnungsbetrages bei Personal & Business Coachings und Beratungen erfolgt im Anschluss an die Sitzungen direkt in bar.

Die Auftragnehmerin verrechnet den tatsächlich angefallenen Zeitaufwand. Dies kann auch angefallenen Zeitaufwand für Ausarbeitungen, Literaturzusammenstellungen, Recherchen u.a. umfassen, oder auch Begleitung per E-Mail und Telefon zwischen den fix vereinbarten Coaching-Terminen.

Finden Sitzungen außerhalb des Einzugsgebietes Horgen statt (Verkehrsverbund Zone 151), werden die Fahrt- und Wegkosten verrechnet. Eventuell anfallende Aufenthalts- und Verpflegungskosten werden nach Aufwand verrechnet.

Die Auftragnehmerin ist berechtigt, den Klienten Rechnungen in elektronischer Form zu übermitteln. Die Klienten erklären sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form einverstanden.

Bei Dienstleistungen gegenüber Unternehmen werden die zustehenden Vergütungen nach Fälligkeit berechnet, mindestens einmal monatlich zum Monatsende. Die Zahlung ist fällig sofort nach Rechnungseingang und ohne Abzug.

3. Rücktritt von vereinbarten Terminen für Coaching oder Beratung

Bei der Coaching-Zusammenarbeit handelt es sich um ein Auftragsverhältnis nach OR Art. 394 bis 406. Die Absage eines vereinbarten Termins ist bis 3 vollen Kalendertagen (72 Stunden) vor dem Termin jederzeit möglich. Bei späteren Absagen oder dem Fernbleiben zu einem vereinbarten Termin behält sich die Auftragnehmerin vor, eine Zeitausfallgebühr bis zur Höhe des vollen vereinbarten Preises in Rechnung zu stellen.

4. Datenschutz

Aufzeichnungen über den Sitzungsverlauf sind Dritten nicht zugänglich und werden längstens 8 Jahre aufbewahrt. Eine Herausgabe von Unterlagen erfolgt nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache.

5. Anwendbares Recht

Es gilt das Schweizerische Recht unter Ausschluss internationalen Privatrecht und UN-Kaufrechts, wenn

a) die Klienten ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Schweiz haben, oder

b) die Klienten ihren gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat haben, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

Für den Fall, dass die Klienten ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union haben, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit Schweizer Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt bleiben.

6. ECA Ethik-Code

Zertifiziert nach den ECA Standards fühlt sich die Auftragnehmerin dem ECA Ethik Code verpflichtet.

7. Gerichtsstand

Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden.

Soweit Sie bei Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Schweiz hatten und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch die Auftragnehmerin aus der Schweiz verlegt wurde oder der Wohnsitz der Klienten oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz von Mirjam Stein Coaching in Horgen.

8. Salvatorische Klausel

Sollte eine der vorstehenden Klauseln der AGB ungültig sein, so wird damit die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht beeinflusst. An die Stelle einer unwirksamen Bedingung tritt eine solche, welche den gesetzlichen Regelungen unter Berücksichtigung des Vertragszweckes am nächsten kommt.